Testgnom dreht durch

Bewertung:  / 2
SchwachSuper 
Details
Erstellt am Mittwoch, 25. April 2012 21:36
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 25. April 2012 21:36
Geschrieben von Testgnom
Zugriffe: 4876

Ein kleiner Gnom stapft in der Halle umher und sieht überall komische Dinge herumliegen.

"Das kann doch wohl nicht sein! Überall dürfen hier Leute in der Eingangshalle Papierschnipsel herumliegen lassen und auch noch jeden Dreck in die Taverne tragen."

Geschwind nimmt sich der Gnom einen überlangen Pieckser in die Hand, wirft sich einen Beutel aus Magiestoff über den Rücken und beginnt eilig den ganzen Müll aufzuräumen.

Als er an einem Tor ankommt, auf dem mit großen Buchstaben BIBLIOTHEK geschrieben steht, hält er inne und macht einige merkwürdige Gesten.

"Was zum heiligen Zahnrad bitte ist den DAS?"

Er geht näher zum Tor und nimmt eine schwere Eisenkette in die Hand, die von einem übergroßen Schloss zusammengehalten wird. Diese Kette ist durch die Torgriffe umschlungen und versperrt so den Weg in die Hallen des Wissens.

Er dreht das Schloss nach links und nach rechts und dann wieder nach links.
Sodann dreht er seinen Kopf nach hinten und brüllt mit markerschütternder Stimme:

"FORENGNOM! SOFORT HERKOMMEN! MACH DAS DING HIER WEG! EINE UNVERSCHÄMTHEIT IST DAS BEI ALLEN HEILIGEN ZAHNRÄDERN, DIE ICH JE GESEHEN HABE!" 

Kaum sprach er diese weisen Worte aus, kam mit eiligen Schritten ein zweiter Gnom mit einem riesigen Schlüssel, den er kaum tragen konnte herbeigeflitzt und steckte ihn mit etwas Mühe in das Schloss.

KLACK! KAWUMM!

Mit einem riesigen Getöse öffnet sich das Tor.

Der zweite Gnom dreht sich zum ersten um und spricht mit ruhiger Stimme:

"Immer mit der Ruhe, es gibt nichts, was man nicht reparieren könnte und auch nichts, was man nicht kaputtmachen könnte."

Mit einem lauten Lachen verschwindet der Forengnom wieder in seine Werkstatt.
Der Testgnom wiederum betritt die Bibliothek und legt ein Buch nieder, klatscht kurz die Hände zusammen und geht seiner Arbeit wieder nach.